Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Gesundheit

Vollkorn – voll gesund!

Und das bereits in kleinen Mengen. Schon ein Verzehr von nur 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag (ideal sind 50g) kann Ihre Vitalität und Lebensqualität deutlich steigern! Dabei senken die wertvollen Ballaststoffe im Korn nachweislich das Risiko für Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen! Außerdem sättigen Lebensmittel mit einem hohen Ballaststoffanteil länger und tragen somit dazu bei, dass du zwischen den Mahlzeiten keinen Heißhunger verspürst.

Gerade bei Getreideprodukten wie Brot, Nudeln, Reis und Mehl ist die Vollkornvariante definitiv die beste Wahl für Deine Gesundheit. Bereits 200g echtes Vollkor nbrot plus 50g Getreideflocken enthalten 2/3 der empfohlenen Tagesmenge. Über Obst und Gemüse holst du dir die restlichen 10 Gramm Ballaststoffe auf den Teller.

Wenn du bisher Vollkorn aufgrund der „kratzigen“ Eigenschaften abgelehnt hast, rate ich dir zu Urgetreide. Die Urgetreidesorten sind auf dem Feld durch einen fest verwachsenen Spelz geschützt, welcher in einem weiteren Arbeitsschritt in der Mühle entfernt wird. Durch die zusätzliche Hülle beim Wachsen, bleibt die Kornhülle weicher.

Eine extra feine Vermahlung führt dazu, dass das bekannte „strohige“ Gefühl ausbleibt. Statt dessen hast du die wertvollen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe und natürlich die wichtigen Ballaststoffe des Urgetreides.

Veröffentlicht am:
Facebook