Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Rezepte

Einkorn-Spätzle mit dem Thermomix

Aufgrund vielfacher Nachfrage, ob denn der Teig für die Einkornspätzle auch mit dem Thermomix funktioniert, habe ich dies natürlich gleich für dich ausprobiert. Beim Einkorn, wie auch beim Dinkel musst du beachten, dass der Teig nicht zu lange bearbeitet wird, weil die ohnehin schlechte Kleberstruktur sonst zerstört wird. Wenn du die Spätzle aber wie im Rezept machst, werden sie wunderbar. Dass die Einkorn-Spätzle aus Einkorn nicht wie gewohnt goldgelb sind, sondern goldbraun versteht sich von selbst. Aber du willst die Spätzle schließlich essen und genießen und nicht anschauen. Und geschmacklich sind sie dem Weißmehl-Pendant um Nasenlängen voraus. Außerdem nimmst du mit Einkornspätzle ein Vielfaches an Vitaminen, hochwertigem Eiweiß und Mineralstoffen zu dir. Durch den hohen Anteil an Ballaststoffen sind sie zudem sehr gut verdaulich. Probier es aus. Du wirst begeistert sein!

Zutaten

  • 550g Einkorn
  • 6 Eier
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Salz

Zubereitung im Thermomix

  • Alle Zutaten in den Mixtopf und 1,5 Minuten auf Teigstufe vermengen. Nur so lange rühren, bis alle Zutaten zu einem homogenen Teig verarbeitet sind. Nicht länger!
  • 5 Liter Wasser in einem Topf erhitzen
  • 2 TL Salz dem Kochwasser zugeben
  • Spätzle mit einer Spätzlespresse ins kochende Wasser drücken
  • wenn die Spätzle aufschwimmen, mit dem Schaumlöffel anschöpfen
  • Spätzle mit heißem Wasser abspülen und entweder sofort servieren oder auf einem Backblech zum auskühlen ausbreiten
Veröffentlicht am:
Facebook