Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Rezepte

Heidesand mal anders. Einkorn trifft Chili

Heidesand Plätzchen waren in meiner Kindheit schon meine "Lieblinge" in der Weihnachtszeit. Damals waren sie ganz klassisch, während ich heute gerne experimentiere. Der Austausch des normalen Mehls durch Einkornmehl ist bei mir Gesetz. Das wertet die Plätzchen geschmacklich auf. Raffiniert finde ich meine diesjährige Kreation mit Salz und Chili. Ich bin richtig begeistert. Zuerst schmeckst du die nussige Süße von Einkornmehl und Zucker, dann folgt eine leichte Salznote und am Ende kommt die Schärfe der Chiliflocken, die deine Zunge betörend bizzeln lässt. Ich mag diese Kombination von süß und scharf sehr gerne. Probier es aus. Das Rezept ist sehr einfach und schnell gemacht. Zugegeben - die Kekse sind sehr gehaltvoll. Aber gut, Vorweihnachtliche Genüsse sind selten kalorienarm. Dass es sich um Vollkornkekse handelt, könnte dein Gewissen etwas beruhigen. Trotzdem solltes du - wie alle Schlemmereien - diese Plätzchen sehr bewusst genießen. Auch wenn es schwer fällt nicht alle auf einmal zu futtern: Iss langsam und bewusst und nimm dir Zeit. Du hast die Wahl - ein Plätzchen langsam auf der Zunge zergehen lassen oder in der gleichen Zeit 3 Kekse verschlingen. Bei letzterem hast du lediglich die 3-fache Kalorienmenge - und mit Sicherheit weniger Genuss...

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker (kann aber durchaus auf 200g reduziert werden)
  • 1 TL Salz
  • 400 g Einkornmehl
  • Chiliflocken nach Geschmack - je nach Schärfe

 

  • Butter in einem Topf schmelzen und leicht bräunen
  • Butter im Kühlschrank abkühlen lassen
  • Abgekühlte Butter in Stücken in eine Rührschüssel geben und schaumig aufschlagen
  • Zucker zugeben
  • Mehl nach und nach unterkneten
  • Salz und Chiliflocken zugeben und unterkneten
  • Teig in 4 gleich große Stücke teilen
  • jedes Stück zu einer Rolle (ca. 4 cm Ø) formen und in Frischhaltefolie wickeln
  • In den Kühlschrank legen und durchkühlen lassen. Das dauert ca. 1 Stunde. Ich lasse die Rollen gerne über Nacht im Kühlschrank
  • Rollen aus dem Kühlschrank holen. Frischhaltefolie entfernen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden
  • Scheiben auf ein Backblech legen und 10 Minuten bei 175ºC goldgelb backen
  • Abkühlen lassen - die Plätzchen werden erst nach dem Auskühlen fest

 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Hecker-Urkorn und enthält Werbung. Alle Texte sind jedoch ausschließlich von mir geschrieben und enthalten meine persönliche Meinung über die Produkte.

Veröffentlicht am:
Facebook