Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Rezepte

Weihnachtsplätzchen "Quitte liebt Einkorn"

dieses Rezept der abgewandelten Linzer-Törtchen wollte ich eigentlich mit Hagebuttenmarmelade machen. Diese stand bereits im Schrank. Solange der Teig im Kühlschrank war, hab ich aber noch schnell Quittengelee gekocht. Somit lag dieser unvergleichlich, betörende und himmlische Duft der Quitte in der Luft. Und somit hat die Quitte mit sanfter Gewalt gesiegt... Ich wünsche allen meinen Lesern einen wunderschönen und besinnlichen 2 Advent.

Zutaten

  • 125 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Vanilleschote (Mark)
  • 100 g Haselnüsse gemahlen (du kannst auch Mandeln nehmen, aber uns schmecken Haselnüsse besser)
  • 150 g Einkornmehl
  • Quittengelee
  • Puderzucker zum Verzieren
  • Aus Butter, Zucker schaumig rühren
  • das Mark der Vanilleschote auskratzen und zugeben
  • Salz und Ei zugeben und unterrühren
  • Backpulver mit dem Mehl und den Nüssen mischen und langsam unterkneten
  • Teig mindestens eine Stunde oder über Nacht in den Kühlschrank legen
  • die Hälfte des Teigs aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Fläche ca. 5mm dick ausrollen
  • runde Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  • aus der Hälfte der Teiglinge mit einem kleineren Ausstecher Löcher ausstechen
  • Den restlichen Teig aus dem Kühlschrank nehmen und genauso verfahren bis aller Teig aufgebraucht ist
    (Wenn der Teig zu weich wird, immer wieder in den Kühlschrank legen)
  • Teiglinge bei 180ºC 8 bis 10 Minuten goldbraun backen
  • auskühlen lassen
  • Quittengelee in einem Topf erwärmen damit es flüssiger wird
  • Ringe dicht an dicht legen und mit Puderzucker bestreuen
  • Den unteren Teil der Plätzchen mit Quittengelee bestreichen und den bestäubten Ring sofort draufsetzen
  • Die Ringe mit Quittengelee auffüllen und trocknen lassen

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Hecker-Urkorn und enthält Werbung. Alle Texte sind jedoch ausschließlich von mir geschrieben und enthalten meine persönliche Meinung über die Produkte.

Veröffentlicht am:
Facebook