Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Rezepte

UrkornBrot Nathanael mit Hefe - lecker zum Toasten

aufgrund der vielen Nachfragen nach diesem Brot und des in vielen Haushalten "nicht vorhandenen Sauerteigs" haben ich euch dieses Rezept nochmals ohne Sauerteig eingestellt. Hefe dient als alleiniges Triebmittel. Es ist genauso locker und lecker. Dank der langen Teigführung brauchst du nur sehr wenig Hefe. Eine kleine Änderung habe ich noch vorgenommen. Anstelle des Brühstücks habe ich eine Kochstück aus Urgetreide-Grießmehl verwendet. Damit sparst du dir in der Vorbereitung Zeit ein.

Zutaten

Kochstück

Hauptteig

Urkorn-Brot  Nathanael mit Hefe

ein sehr schönes Rezept, für welches Valesa Schell von Brotbackliebeundmehr die Vorlage geliefert hat
und von mir noch etwas abgeändert wurde.

Mein Anspruch ist, dass ich komplett auf Weizen verzichte. Nicht, weil ich den Weizen nicht gut finde.
im Gegenteil - ich finde, dass der Weizen zu Unrecht verteufelt wird. In der Vollkornvariante hat der Weizen
durchaus seine Berechtigung - vorausgesetzt du verträgst  Weizen.

Ich selbst verzichte auf Weizen aus dem simplen Grund, weil ich Urgetreide einfach besser finde und
einige aus meiner Familie Probleme mit Weizen haben, mit Urgetreide dagegen sehr gut zurecht kommen.

Ich finde toll, dass ich mit jeder Scheibe Urkornbrot mehr Vitamine, Mineralstoffe und sekundären
Pflanzenstoffen zu mir nehme, im Vergleich zu einem herkömmlichen Weizenmischbrot.
Mit dem Geschmack und den Inhaltsstoffen ist das Urgetreide dem Weizen um Nasenlängen voraus.

Besonders das Einkorn hat es mir angetan.
Einkorn kann gegenüber Weizen mit dem 10-fachen Gehalt an dem Carotinoid Lutein aufwarten, welches
für die Sehkraft der Augen unverzichtbar ist.

Zubereitungszeit ca.11 Stunden

Das Rezept reicht für 2 Kastenformen ca. 19 x 10 cm

 

Herstellung Kochstück

  • 250 ml Wasser aufkochen. Das Grießmehl unter Rühren einstreuen und vom Herd nehmen

 

Zubereitung in der Küchenmaschine

  • Buttermilch, Wasser und das gesamt Mehl in den 2 Minuten auf niedriger Stufe vermengen 
  • und 30 Minuten zugedeckt zur Autolyse ruhen lassen
  • Anschließend das Kochstück, Hefe, Salz und Honig in den Topf geben und 3 Minuten auf mittlerer
  • Stufe kneten. Das Öl langsam zugeben und weitere 3 Minuten kneten
  • Den Teig in einer geölten Schüssel ruhen lassen und einige Male dehnen und falten.
  • 1 Stunde gehen lassen 
  • Teig nochmals dehnen und falten
  • 1 weiter Stunde gehen lassen
  • Teig dehnen und falten 
  • 1 weiter Stunde gehe lassen
  • Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und in 8 gleich große Stücke schneiden.
  • Jedes Teil nochmals kneten und zu einem länglichen Fladen drücken.
  • Den Teigfladen von der schmalen Seite her aufrollen und in die Toastbackform (Alternativ Kastenform) geben.
  • Setzte jeweils 4 Teigstücke in die Form.

  • Die Teigstücke in den Formen nochmals 90 – 120 Minuten gehen lassen. der Teig sollte sich verdoppeln.
  • Bei 230ºC mit Dampf anbacken.
  • Nach 15 Minuten Ofentüre kurz öffnen um den Dampf abzulassen und weitere 30 Minuten bei 180ºC fertig backen

Tipp:

wenn du wie ich keinen speziellen Brotbackofen besitzt, mit dem du mit Dampf backen kannst, habe ich folgenden Tipp für dich:

fülle ein paar Edelstahlschrauben in eine kleine feuerfeste Form. Heize das Gefäß mit den Schrauben im Ofen mit auf.

Wenn du das Brot in den Ofen stellst, gibst du ca. 50 ml Wasser in die Form. Damit du dich nicht verbrennst, 

nimmst du für diesen Zweck am besten eine Spritze. (erhältlich in Apotheken)

 

 

 

 

Veröffentlicht am:
Facebook